Aquakulturinfo wird von Wissenschaftlern des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) betreut. Die Leitung wird dabei von Dr. Sven Würtz und die redaktionelle Bearbeitung von Dr. Fabian Schäfer übernommen. Unterstützt wird die inhaltliche Arbeit dabei von zahlreichen Wissenschaftlern des IGB und vieler Forschungseinrichtungen der Aquakultur.

Am IGB arbeiten Wissenschaftler mehrerer Disziplinen unter einem Dach. In dieser Form ist das Institut einzigartig in Europa: Hydrologen, Chemiker, Mikrobiologen, Limnologen, Fischökologen und Fischereibiologen können so praktisch Tür an Tür gemeinsam Themen aus verschiedenen Perspektiven untersuchen.
Etwa 400 Wissenschaftler, technisches Personal und Verwaltungsangestellte arbeiten an den Standorten in Berlin und Neuglobsow. 

Aquakulturinfo wird durch Haushaltsmittel des IGB (Eigenanteil), durch Mittel des Bundesverbandes der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V. (BVFi) und des Deutschen Seafood Verbandes e. V. (DSFV) finanziert.  Beide Verbände unterstützen die Initiative des IGB, die darauf abzielt, objektive, unabhängige und wissenschaftsbasierte Informationen zur Aquakultur einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die inhaltliche Verantwortung liegt hierbei ausschließlich beim IGB. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) berät und unterstützt das Projekt Aquakulturinfo.


Herausgeber:

Dr. Sven Würtz Dr. Fabian Schäfer Dr. Björn Hermelink
Projektleiter, Redaktion Redaktion Ehem. Mitarbeiter Redaktion