Kabeljau: Fischerei dank Aquakultur?

Mögliche Pläne zum Besatz der Ostsee mit Nachzuchten

Kabeljau und Dorsch sind ein und dieselbe Art (Gadus morhua). Die Bezeichnung richtet sich nach Alter und Vorkommen. Foto: Pixabay

Aufgrund schwankender Bestandsentwicklungen und dadurch sinkender Quoten befindet sich die Fischerei in der Ostsee in der Krise. Lesen Sie hierzu u. a. Beiträge auf NDR.de, tagesschau.de, shz.de oder berliner-zeitung.de. Besonders drastisch trifft es den Dorsch- und Heringsfang. Der Dorsch (Gadus morhua), als adultes Tier im Atlantik und der Nordsee Kabeljau genannt, ist traditionell "Brotfisch" der ansässigen Fischer.

In Mecklenburg-Vorpommern wird nun ein älterer Plan wieder aufgerollt. Dorsche sollen in Aquakulturen nachgezogen und dann zur Unterstützung der Fischerei gezielt ausgesetzt werden. Lesen Sie mehr zu den Plänen in einem Artikel auf NDR.de. Mehr über den Besatz zur Arterhaltung finden Sie auf Aquakulturinfo.

Seite teilen