Fabian Schäfer

Schmerz bei Fischen

Neuer Artikel auf Aquakulturinfo: Schmerzempfindung bei Fischen.

Schmerz ist ein Warnsignal. Schmerz soll schützen, indem auf eine entstehende Verletzung oder eine drohende Gewebeschädigung hingewiesen wird, und ist somit überlebenswichtig. Schmerz ermöglicht Schadensbegrenzung, das Erkennen von Gefahren und erlaubt Schlussfolgerungen für zukünftiges Verhalten.

Verfügen Fische über Nozizeption, d. h. Erkennung und Verarbeitung von schädlichen Reizen durch das periphere und zentrale Nervensystem? Empfinden sie einen bewussten Schmerz als spezifische subjektive Sinnesempfindung bzw. ein negatives Gefühlserlebnis?

Diese und weitere Fragen werden in einem neuen Artikel zur Schmerzempfindung bei Fischen von Lina Weirup und Henrike Seibel (Gesellschaft für Marine Aquakultur mbH) auf Aquakulturinfo aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet.

ZUM ARTIKEL

Seite teilen