Wie funktioniert Aquakulturinfo?

Das Redaktionsteam, WissenschaftlerInnen anderer Forschungseinrichtungen sowie ExpertInnen aus der
Aquakultur-Praxis und zuständigen Fachbehörden ziehen an einem Strang. Foto: Hans Klupp

Die Informationsplattform Aquakulturinfo wird von WissenschaftlerInnen des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) betreut. Unterstützt wird das Redaktionsteam dabei von WissenschaftlerInnen anderer Forschungseinrichtungen sowie ExpertInnen aus der Aquakultur-Praxis und zuständigen Fachbehörden (siehe Mitwirkende).

Neue Artikel und Videos auf Aquakulturinfo werden durch die IGB-WissenschaftlerInnen oder externe ExpertInnen (Gastbeiträge) auf Grundlage transparenter und gründlicher, wissenschaftlicher Arbeitsweise erstellt. Sämtliche Hauptartikel enthalten Referenzen zur entsprechenden wissenschaftlichen Literatur und werden vor der Veröffentlichung von Fachleuten überprüft (sog. Peer-Review-Begutachtung). So wird die inhaltliche Richtigkeit und Unabhängigkeit dieser Beiträge sichergestellt. Befindet sich ein Hauptartikel noch in Vorbereitung, gewährt ein kurzer Text unter dem Titel „Kurz erklärt“ einen ersten Überblick zur Thematik. Ebenso wie Hauptartikel werden diese Beiträge vorab durch Fachleute begutachtet. Die Begutachtung und Erstellung von Gastbeiträgen für dieses Portal ist freiwillig und wird durch Aquakulturinfo, das IGB oder Dritte nicht vergütet. Externe (Co-)AutorInnen werden namentlich kenntlich gemacht.

Im „Newsroom“ finden BesucherInnen  Neuigkeiten aus der Redaktion und der Welt der Aquakultur. Entdecken Sie Lesens- oder Sehenswertes und bleiben Sie auf dem Laufenden. Bitte beachten Sie, dass das IGB im Gegensatz zu den Fachartikeln direkt hier auf Aquakulturinfo keine Verantwortung für die verlinkten externen Inhalte übernehmen kann.

Noch Fragen? Sie haben die Möglichkeit mit der Redaktion von Aquakulturinfo Kontakt aufzunehmen.

Seite teilen